Die allgemeine Güte- und Prüfbestimmung für die Verkehrsflächenreinigung und Unfallstellensanierung legt die Grundsätze für den Inhalt und den Umfang der Überwachungsmaßnahmen für Unfallstellensanierungen, Verkehrsflächenreinigungen und die dafür benötigten Maschinen fest.

Geprüft werden kann die Leistungsklasse 1 (Verkehrsflächenreinigung), die Leistungsklasse 2 (Unfallstellensanierung) und Leistungsklasse M (Maschinen und Geräte).

Gebrauchte Maschinen für die Ölspurbeseitigung (1 Jahr nach der Auslieferung vom Hersteller), die über eine LK M-Prüfung für neue Maschinen gemäß RAL-GZ 899 verfügen, müssen nach novellierter RAL GZ 899 jährlich geprüft werden.

Die Griffigkeitsmessungen sollen mit einem GMG 300 VR vorgenommen. Es wird ein Mittelwert aus 5 Scans, vor und nach der Beaufschlagung mit dem jeweiligen Prüfmedium, ermittelt.

Prüfkriterien für die LKM-Prüfung sind:

-       Zustand der Dichtlippe

-       Bereitstellung der Maschinendaten

-       Visuelle Begutachtung der Maschine bezüglich Gesamtzustand

-       Maschine im Originalzustand oder modifiziert

-       RSA-Kennzeichnung der Maschine

-       Wiederkehrende Prüfung gemäß DGVU-R 100-500 Kapitel 2.36 erfolgt (Prüfzeugnis)

-       Betriebsanweisung für Flüssigkeitsstrahler vorhanden

-       Dokumentation der regelmäßigen Unterweisung zur Betriebsanweisung zum Umgang mit Flüssigkeitsstrahlen

-       90 %-Kriterium bezogen auf Ausgangsgriffigkeit für gebrauchtes Motorenöl mit Ölartenanalyse auf nasser und trockener Prüffläche erreicht

-       90 %-Kriterium bezogen auf Ausgangsgriffigkeit für Biodiesel gemäß DIN EN 14214 auf nasser und trockener Prüffläche erreicht

-       Serviceplan für Reinigungsmaschine

Der Prüfbericht umfasst mindestens die Einhaltung der o.g. Prüfkriterien, eventuelle Abweichungen und die daraus resultierenden Maßnahmen. Es erfolgt eine Befristung der Prüfung durch Monatsangabe und Jahr der wiederkehrenden LK M-Prüfung für gebrauchte Maschinen.

Die Maschine wird mit einer Prüfplakette unter dem LK M-Gütezeichen mit Gültigkeit (Monat und Jahr) und Unterschrift des Prüfers gekennzeichnet.

Haben Sie Fragen dazu? Wenden Sie sich gerne an uns. Wir beraten Sie gerne.